Ada Lovelace Initiative Kontaktdaten Anmeldung Leibniz Universität Hannover

Geschichtliches

Geschichtliches

Namenspatronin dieser Initiative ist die erste Programmiererin, Ada Lovelace (1815-1852), Tochter des berühmten Dichters Lord Byron. Schon in frühen Jahren versuchte Ada Lovelace's Mutter, Lady Byron, ihre Tochter in eine mathematische Richtung zu lenken. Obwohl Ada ihren Vater nie kennen lernte, hatte sie eine ausgeprägte Liebe zur Poesie. So kam es, dass sie versuchte, die Mathematik und frühe Informatik mit der Poesie zu verbinden und sich als "Analytikerin" und "Metaphysikerin" sah.   

Im Jahre 1834 hörte sie zum ersten Mal von Babbage's Plan, eine neue Rechenmaschine zu erfinden. Diese Idee begeisterte Ada Lovelace und sie leistete wesentliche Beiträge zu Grundlagen von Programmier-Konzepten für Babbage's Rechenmaschine. Daher gilt sie für viele Historiker als die erste Programmiererin in der Geschichte der Computertechnik.

Ada Lovelace hatte als erste visionäre Vorstellungen für die prinzipiellen Anwendungsmöglichkeiten einer solchen Rechenmaschine. Sie sah voraus, dass Weiterentwicklungen dieser Maschine eines Tages verwendet werden können, um komplexe Musik und graphische Darstellungen zu erzeugen. In diesem Sinne kann sie auch als Pionierin für Grundlagen der modernen virtuellen Realität gesehen werden.