Ada Lovelace Initiative Kontaktdaten Anmeldung Leibniz Universität Hannover

Mentorinnen der Initiative und
die Informatik

Rebecca:

"An der Informatik fasziniert mich die Vielfalt an Dingen, die man mit ein paar Nullen und Einsen erreichen kann, von Verschlüsselungen über Kommunikation mit Sprachsteuerung bis hin zu 3D-Grafiken und Spielen. Außerdem interessiert mich, was hinter der Technik steckt, die uns im Alltag begleitet, wie diese funktioniert und was man daraus sonst noch machen kann."

Nicola:

"Mir macht Informatik Spaß, weil es immer wieder neue Dinge zu erfahren und zu lernen gibt und eine Vielfalt von Bereichen existieren in die Informatik involviert ist."

Franziska:

"Mich fasziniert an der Informatik die Vielfalt an Programmen, die in den verschiedenen Programmiersprachen programmiert werden können unter Einbinden von Dingen, die auf den ersten Blick gar nicht so viel mit Informatik zu tun haben. Es gibt sehr, sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten und immer neue Anforderungen, denen man sich stellen kann."

Theresa:

"Hi, ich bin Theresa und ich studiere Informatik, weil ich mich sehr für Technik interessiere, gerne kreativ bin und mir einen abwechslungsreichen Beruf wünsche."

Tina:

"Warum ein Informatikstudium? Das war der nächste logische Schritt nach meiner Ausbildung und zwei Jahren Praxis. Warum die Ausbildung? Klang interessant. Mich fasziniert an der Informatik wie aus ein paar 0 und 1 gepaart mit ein bißchen Mathe ein ganzer 3D Schädel entsteht. Meine Erfahrung mit der Informatik kommt aus der Praxis: Es kann so vieles falsch laufen - im Studium erfährt man, wie es besser geht, theoretisch als auch praktisch in kleinen Projekten"

Stefanie:

"Ich studiere Informatik, weil ich es spannend finde, zu lernen, was sich hinter der ganzen Technik eigentlich verbirgt. Außerdem macht es mir Spaß, eigene Programme, Spiele oder Apps schreiben zu können. Mit "Informatik" verbinde ich die Technik, die uns jeden Tag umgibt."

Lea:

"Ich habe mich zu einem (technischen) Informatikstudium entschieden, da mir das Programmieren sehr viel Spaß bereitet. Es fasziniert mich, was aus einer Idee, ein paar Zeilen Code und meist einer guten Portion Teamarbeit alles entstehen kann. Die dadurch mögliche Vielfältigkeit bei der Berufswahl ist meiner Meinung nach einer der größten Vorteile der technischen Studiengänge."

 Liza:

"Ich studiere Physik mit Nebenfach Informatik, gerade weil die typischen Zuordnung dieser Fächer als normalerweise männliches Terrain mein Interesse gereizt hat. Zudem sind Simulationen für jeden Bereich der Physik heutzutage essentiell. Umgekehrt haben viele Forschungsgebiete der Informatik große Schnittmengen mit der Physik, z.B. bei der Verbesserung von Hörimplantaten der Cochlea, die sogar in unserem Institut erforscht wird. Hierin findet sich sogar mein drittes Schwerpunktfach, die Musik, wieder, die ich ebenfalls parallel studiere."

Caroline:

"Warum studiere ich Informatik? - Weil mich Computer, Smartphones und alles, was dazu gehört, seit Jahren begeistert. Ich liebe logisches Denken, welches in der Informatik sehr gefördert wird und es begeistert mich, zu sehen, wie Technik funktioniert. Für mich ist Informatik auch eines der zukunftsträchtigsten Gebiete überhaupt, sodass man mit etwas Glück und einem Informatikstudium die Zukunft mitgestalten kann. "